Europa vor der Haustür

KöB Delbrück: Junge Mädchen spüren „Europa vor der Haustür“ auf

 Wenn in der größten Hitze des Jahres sogar Pausen überflüssig werden, dann haben sie wohl genau das gefunden, was ihnen Spaß macht: Acht junge Mädchen haben in Delbrück im Rahmen eines Kulturrucksack-Projekts „Europa vor der Haustür“ aufgespürt und Kurzgeschichten dazu geschrieben. Unter der Workshop-Leitung von Journalistin Julia Ures zogen die Mädchen zwischen 11 und 14 Jahren durch Delbrück und sammelten Impressionen und Eindrücke vom internationalen und multikulturellen  Zusammenleben direkt in ihrer unmittelbaren Umgebung. Die Kursteilnehmerinnen kamen aus Delbrück-Stadt, Boke, Bentfeld, Paderborn und sogar aus Bielefeld zu dem Kurs, den die Katholische Öffentliche Bücherei angeboten hatte und ihre Räumlichkeiten und ihre Literatur hierfür zur Verfügung stellte. In den drei Tagen verfassten die acht Mädchen nicht nur etwa 15 sehr unterschiedliche, unterhaltsame, aber auch ernste Kurzgeschichten zum Thema, sondern organisierten auch eine Lesung in der Buchhandlung Meschede (voraussichtlich Ende August) und gestalteten ein Buchcover, denn die Geschichten werden von einem Verlag in einem kleinen Büchlein gedruckt werden. Die Texte werden außerdem noch von Max Rohland, Schauspieler am Theater Paderborn, als Hörbuch eingelesen.

Zwischendrin kamen in dem Kurs auch Spiele und bei sengender Hitze ein Eis nicht zu kurz – angebotene Pausen wollten die Mädchen am liebsten durcharbeiten und -schreiben. Johanna Hagenhoff als Leiterin der Bücherei freute sich sehr über den Kurs: „Mit diesem Angebot zeigt sich wieder einmal, dass Büchereien mehr sind als reine Ausleihstellen von Medien. Hier findet auch viel Begegnung, Leben und Kulturelle Arbeit statt.“

Der Kulturrucksack NRW ist ein Landesprogramm, in dessen Rahmen Kreis und Stadt Paderborn in Zusammenarbeit mit Künstlern, Kultur- und Medienschaffenden in jedem Jahr viele Kurse anbieten, die Teilnahme ist für die Kinder und Jugendlichen zwischen 10 und 14 Jahren kostenfrei.

Pastoralverbund Delbrück
Stadt Delbrück

Der Träger

Pastoralverbund Delbrück
Kirchplatz 11, 33129 Delbrück
Telefon 05250 53212
pv-delbrueck.de

Alle Bücher, die ich mag in der e-Leihe der Bücherei in Delbrück

Logo libell-e

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen