Der junge Engländer Johann Fin Paul findet auf seiner Deutschlandreise zufällig einen Grabstein mit seinem Namen und eine Reise in die Vergangenheit beginnt.

Johann reist nach seinem Schulabschluss in das Dorf seiner Kindheit in der Nähe von Greifswald und entdeckt dort durch Zufall seinen eigenen Grabstein. Nachdem ihm noch ein Koffer mit für ihn unzusammenhängenden Gegenständen ausgehändigt worden ist, macht er sich auf die Suche nach den Hintergründen und tritt eine Reise quer durch Deutschland an, wobei er auf die unterschiedlichsten Personen trifft, die ihn zu kennen glauben. Dabei wird er von einem dubiosen Mann im Strickpullover und Akelei, einer frustrierten Hausfrau mit Huhn, verfolgt. Diese sieht ihn ihm ihre einstige Jugendliebe, folgt seiner Spur, und ihre tief verschütteten Erinnerungen an ihr Leben vor der Wende tauchen langsam wieder auf. So wird ihr ihre verbotene Freundschaft zu Fin aus der Nachbarschaft und dessen plötzliches Verschwinden und das seltsame Verhalten ihres Vaters gegenüber Fins Mutter wieder bewusst. Die Handlung nimmt langsam Fahrt auf, steuert rasant auf den Höhepunkt zu, wobei die sympathischen, immer authentisch bleibenden Protagonisten fast ihr Leben verlieren.

Verlagsinformation borromedien

Bücherei

 

 

Der Träger

Pastoralverbund Delbrück
Kirchplatz 11, 33129 Delbrück
Telefon 05250 53212
pv-delbrueck.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen