Hidde sammelt und pflegt Insekten, doch dann beansprucht sein großer Bruder Jeppe den Geheimkeller für sein Schlagzeug.

Seit drei Jahren sammelt und pflegt Hidde leidenschaftlich Insekten. Doch nun verlangt sein großer Bruder Jeppe, dass Hidde die Glasbehälter aus dem Geheimkeller unter dem Schuppen räumen soll, weil er dort Schlagzeug üben möchte. Hidde erinnert ihn an die Abmachung, die sie beide haben. Sie haben ein Geheimnis, das mit ihrem verstorbenen ältesten Bruder Ward zusammenhängt. Doch Jeppe will nichts davon wissen. Die Tage verstreichen, Jeppe wird immer aggressiver, drohender, drängelnder. An seine Mutter kann Hidde sich nicht wenden, die arbeitet den ganzen Tag. Ihr Vater hat sie schon lange verlassen. Hidde ist auf sich allein gestellt, will den Keller auf keinen Fall opfern und entwirft mutig einen Schlachtplan. Vielleicht kann seine neue Mitschülerin Lieke helfen, Jeppe vom Keller fernzuhalten? Doch Jeppe nimmt ihm auch diese Hoffnung. Hidde wird immer verzweifelter, und schreibt, wie um all das zu verarbeiten, seine Gefühle, Gedanken und Erlebnisse auf und fügt Zeichnungen seiner geliebten Tiere hinzu. Nach vier Wochen gleichsamen Kriegs- und Belagerungszustand eskaliert die Situation, das Geheimnis kommt ans Licht und Hidde erkennt, was er nun zu tun hat.

Verlagsinformation borromedien

Bücherei

 

Der Träger

Pastoralverbund Delbrück
Kirchplatz 11, 33129 Delbrück
Telefon 05250 53212
pv-delbrueck.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.